flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

La page demandée n’est pas disponible en français.

Nous vous montrons la version allemand. Passer à la version anglaise.

News Center


24.06.2014

5 Fragen an Beat Pahud, Gesamtprojektleiter «The Circle»

Die Rubrik befragt eine Person, die am Flughafen Zürich etwas bewegt. Beat Pahud ist Gesamtprojektleiter von «The Circle», dem wohl grössten Immobilienprojekt der Schweiz.

Seit Februar dieses Jahres sind Sie zuständig für «The Circle», eines der grössten, wenn nicht das grösste, Immobilienprojekt der Schweiz. In Ihren Worten: Was macht „The Circle“ so einzigartig?
Es ist die Kombination von Standort und Nutzungsmix: Der Flughafen Zürich wird so selbst zur Destination, zu einer Airport City. Der Standort mit allen Annehmlichkeiten unseres Qualitätsflughafens, den Hotels, Showrooms und dem Park bietet Besuchern und Mitarbeitenden in «The Circle» eine Aufenthaltsqualität, die seinesgleichen sucht. Wo sonst liegen Hotels, Konferenzzentrum, kulturelle und gastronomische Angebote, Gesundheitszentrum, Showrooms von bekannten Marken sowie ein grüner Park in dieser Dichte beieinander und sind erst noch verkehrstechnisch ideal erschlossen?

Wo steht das Bauprojekt heute?
Mittlerweile sind einige neue Fachspezialisten zum Projektteam dazu gestossen. Die Planungen im Bauprojekt laufen auf Hochtouren. Ein rund 80 Mann starkes Generalplanerteam arbeitet bis Ende September 2014 an der planerischen Konkretisierung. Das reicht von der Gestaltung der Fassade über die Weiterentwicklung der verschiedenen Module bis hin zu detailgetreuen Layouts der Hotelzimmer. Die Bauprojektphase wird im Herbst dieses Jahres abgeschlossen werden können.

Ein Drittel ist bereits vorvermietet. Was fehlt denn noch zur Realisierung?
Mit unserem Partner Hyatt, der die beiden grossen Hotels sowie das Konferenzzentrum betreiben wird, ist ein wichtiger Bereich – die Hotellerie – gesichert. Hinzu kommt das Universitätsspital, das uns ebenfalls einen grossen Schritt weiter gebracht hat und ideal zu uns passt. Nun geht es darum, weitere attraktive Mieter mit Ausstrahlung in den Bereichen Büroflächen und dem Modul Brands & Dialogue, also den prominenten Flächen für Showrooms und Markendialog, von der Einmaligkeit dieses Projektes überzeugen zu können. Wir sind mitten in positiven Gesprächen mit potentiellen Mietern. Die Bindung des Co-Investors Swiss Life AG gibt uns zusätzlichen Schub in diesen Gesprächen. Wir wollen vor dem Spatenstich die Vermietungsquote erhöhen und die Wirtschaftlichkeit des Projektes sicherstellen.

Wie sieht der weitere Zeitplan aus, wann beginnt der Bau, wann feiern Sie Eröffnung?
Anfang Jahr 2015 soll mit dem Rückbau der bestehenden Infrastruktur und ersten Tiefbauarbeiten begonnen werden. Die eigentlichen Hochbauarbeiten beginnen im Herbst 2015. Wenn alles nach Plan verläuft – das kann man bei einem derart grossen Projekt nicht auf den Monat genau vorhersagen – rechnen wir mit dem Bezugstermin einer ersten Etappe im Jahr 2018.

Sie schwärmen vom einmaligen Standort und der Aufenthaltsqualität, die «The Circle» dereinst bringen wird. Bis es soweit ist, welches ist denn Ihr Lieblingsplatz am Flughafen Zürich?
Ich geniesse ab und zu eine der raren Mittagspausen auf dem Butzenbüelhügel. Die Kombination ist einmalig: Ich kann die herrschende Betriebsamkeit des Flughafens am Boden und in der Luft beobachten und sitze dabei entspannt im Grünen. «The Circle» lässt schon heute grüssen.

Autres actualités & informations de l'aéroport

Fusszeile: