flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

La page demandée n’est pas disponible en français.

Nous vous montrons la version allemand. Passer à la version anglaise.

Grundlagen Flugbetrieb


Aktuelles Betriebsreglement

Im Betriebsreglement sind die grundlegenden Regelungen für den Flughafenbetrieb festgelegt.

Es enthält vor allem Vorschriften über die Organisation des Flughafens, die Betriebszeiten, die An- und Abflugverfahren, die Benützung von Flugplatzanlagen durch Passagiere, Luft- und Bodenfahrzeuge sowie sonstige Benutzer.

Änderungen im Betriebsreglement werden vom Flughafenhalter beantragt und vom Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) genehmigt, teilweise genehmigt oder abgelehnt. Gegen den Entscheid kann Beschwerde erhoben werden.

Aktuelles Betriebsreglement
Aktuelles Betriebsreglement für den Flughafen Zürich vom 30. Juni 2011 (Stand 1. Januar 2016).

Flugregime

Abhängig von den Festlegungen im Betriebsreglement, der Deutschen Durchführungsverordnung zur Luftverkehrsordnung (DVO) und den vorherrschenden Wetterverhältnissen wird das entsprechende Pistenbenützungskonzept angewendet.

Zur Detailseite

Betriebskonzession

Die vom Bund erteilte Betriebskonzession berechtigt und verpflichtet die Flughafenbetreiber-Gesellschaft Flughafen Zürich AG, den Flughafen Zürich bis ins Jahr 2051 zu betreiben.

Der Flugbetrieb am Flughafen stützt sich auf das Luftfahrtrecht des Bundes, die Betriebskonzession und das Betriebsreglement ab. Für Überflüge von süddeutschem Gebiet ist die deutsche Gesetzgebung zu beachten.

Alle Informationen finden Sie hier

SIL-Objektblatt Flughafen Zürich

In der Schweiz benötigen Flugplätze für ihren Betrieb ein Betriebsreglement, das die Benutzung der Anlage im Detail regelt. Grundlage für das Betriebsreglement ist das im Rahmen des Sachplans Infrastruktur der Luftfahrt (SIL) zu erarbeitende Objektblatt.

Für weitere Details klicken Sie hier

Lärmgebühren

Das Lärmgebührenmodell des Flughafen Zürich sieht vor, dass jedes Flugzeug anhand von Lärmmessungen in eine von fünf Lärmklassen eingeteilt wird.
Anhand der Lärmklasseneinteilung werden unterschiedlich hohe Lärmgebühren erhoben.

Zur Übersichtsseite

Weitere Grundlagen

Das Luftfahrthandbuch der Schweiz - AIP Schweiz - enthält Informationen, die für den sicheren Betrieb der Luftfahrt wesentlich sind. Im AIP Schweiz sind die vorgeschriebenen Flugwege und Flugräume sowie die verbindlichen An- und Abflugverfahren enthalten. Die entsprechenden Publikationen werden von der Flugsicherung Skyguide gedruckt und herausgegeben.

Neben dem Betriebsreglement und der Betriebskonzession sind für den Flughafenbetrieb noch weitere Gesetze, Verordnungen und Beschlüsse auf kantonaler, eidgenössischer und internationaler Ebene von Bedeutung.

Sicherheitszonenplan

Zu jedem An- und Abflug gehört ein "Sicherheitszonenplan", ein raumplanerisches Instrument, um die Entstehung neuer Luftfahrthindernisse zu vermeiden. Er beschränkt dazu die zulässige Hindernishöhe für Bauten oder Pflanzen.

Sicherheitszonenplan
Sicherheitszonenplan Gesamtübersicht 2003

haut de page

Fusszeile: