flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

La page demandée n’est pas disponible en français.

Nous vous montrons la version allemand. Passer à la version anglaise.

Safety Grundlagen


Safety und Security sind nicht dieselben Dinge, wie viele meinen. In den folgenden Abschnitten werden Sie auch in die Bereiche SMS (Safety Management System) und Human Factors eingeführt.

Safety und Security

Auf Flughäfen herrscht ein reges Treiben. Leider geschehen Unfälle und Vorfälle täglich. Gründe dafür gibt es verschiedene:

  • Technisches Versagen oder Ausfälle von Systemen
  • Menschliches Versagen auf Grund von Fehlern, Ablenkung, Störungen
  • Organisatorisches Versagen durch mangelnde Aufsicht oder fehlerhafte Verfahren.

Die Flughafen Zürich AG prüft regelmässig die Betriebs- und Safetyprozesse, um Gefahren auf ein akzeptables Mass zu reduzieren. Stehen neue Projekte oder Investitionen an, werden diese auf safety-relevante Kriterien hin überprüft. Jeder Mitarbeiter trägt in seinem Tätigkeitsbereich eine Verantwortung für einen sicheren Betrieb des Flughafen Zürich. Safety First!

Safety beschäftigt sich mit der Verhinderung von Personenschäden oder Beschädigungen an Flugzeugen, Fahrzeugen oder Infrastruktur, welche durch menschliches Versagen oder technische Fehler entstehen.

Security beschäftigt sich mit der Verhinderung von kriminellen Handlungen, die einem Flughafen durch mutwillige Absicht zugeführt werden. Die Security soll ein illegales Eindringen in das „System Luftfahrt“ verhindern.

Das Safety Management System des Flughafens Zürich ist ein systematischer und umfassender Prozess für das Management von Safety Risiken. Ziel des SMS ist es, Ereignisse, Vorfälle oder Unfälle auf der Bewegungsfläche des Flughafen Zürich zu erkennen und soweit als möglich zu minimieren. Dies wird durch standardisierte Arbeits- und Sicherheitsprozesse erreicht.

Sie sind im Flughafenhandbuch dokumentiert. Das SMS umfasst folgende vier Hauptelemente: Sicherheitspolitik und Ziele, Safety Risk Management, Überwachung der Sicherheit und Förderung der Sicherheit.

Unfälle auf der Bewegungsfläche sind überwiegend auf menschliches Fehlverhalten und Verstösse gegen Arbeitsverfahren und Vorschriften zurückzuführen. Es gibt verschiedene Faktoren, welche den Arbeitsprozess eines Mitarbeitenden beeinflussen. Ein grosser Teil der Flughafenmitarbeitenden arbeitet im Schichtbetrieb, was immer wieder zu Problemen führt.

Ursachen dafür sind ungenügende Kommunikation bei Schichtwechsel. Aber auch Müdigkeit kann ein Grund sein. Die Konsequenzen sind reduzierte Leistungsfähigkeit und Sekundenschlaf. Letztlich ist jeder Mitarbeiter verantwortlich, seine Arbeit so sicher wie möglich auszuführen. Dazu gehört manchmal auch ein Nein für Aufträge, die die eigene Sicherheit oder auch des Flughafens gefährdet.

Fusszeile: