flughafen-zuerich.ch

Seitenanfang: Liste der Access-Keys

Breadcumb Navigation:

La page demandée n’est pas disponible en français.

Nous vous montrons la version allemand. Passer à la version anglaise.

A-CDM


Airport Collaborative Decision Making

A-CDM (Airport Collaborative Decision Making) ist ein Konzept, welches das Ziel verfolgt, die operationelle Effizienz am Flughafen zu steigern.

Zu den Hauptelementen zählen eine höhere Vorhersehbarkeit der einzelnen Events im Fortverlauf eines Fluges sowie eine optimierte Nutzung von Ressourcen und Massnahmen, um Verspätungen zu minimieren. Gleichzeitig werden die A-CDM Stakeholders, namentlich Airport Operators, Aircraft Operators, Ground Handling Agents, Air Traffic Control und das Network Manager Operations Centre (NMOC) angehalten, eine transparentere Kooperation und Koordination zu pflegen, damit der Flugverkehrsfluss und das Kapazitätsmanagement am Flughafen wie auch im europäischen Luftraum bedarfsgerechter gestaltet werden kann.

Das A-CDM Konzept ist ein integraler Teil des Dynamic Management of the European Airspace Network (DMEAN) und des Single European Sky ATM Research (SESAR) Programms. A-CDM wird unterstützt vom Airport Council International (ACI) wie auch der International Air Transport Association (IATA).

A-CDM Zurich-Airport

Die A-CDM Dokumente (siehe Sektion Dokumente) vermitteln eine Übersicht über das A-CDM Konzept, dessen Inhalte, Prozesse und Abläufe sowie die Implementierung am Flughafen Zürich. Zudem sind die operationellen Schritte während dem Inbound, Turaround und Oubtound Prozess eines Fluges im Detail erläutert. Die Dokumente sind im Einklang mit den aktuellen Richtlinien und Empfehlungen von Eurocontrol.

Fusszeile: